Meldungen

Fischsterben an der Aar 08.09.2016 - 09.09.16

Hallo Mitglieder der Fischerei-Gemeinschaft Einrich-Aar e.V.,

am Donnerstag den 08.09.2016 gegen 19:30 Uhr wurde im Bereich Taunusstein ein massives Fischsterben festgestellt.

Mitglieder unseres Vereins befischten die Aar und stellten Verhaltensaufälligkeiten der Bachforellen fest. Bei der weiteren Begehung Bachaufwärts wurden ab Seitzenhahn verendende Fische und im Bereich Taunusstein dann nur noch tote Fische vorgefunden. Polizei und Feuerwehr wurden informiert und der Alarmplan für eine Gewässerverunreinigung ausgerollt.

Wasserproben wurden genommen, am Gewässer selbst waren weder auffälliger Geruch noch Aussehen feststellbar. Alle Fische zwischen Tsst Hahn und Seitzenhahn sind verendet. Auch habe ich wieder Bachneunaugen tot vorgefunden. Untersuchungen der Fischnährtiere des Makrozoobenthos ergaben auch hier Defizite, sodass mit Spätfolgen auch noch zu rechnen ist. Die Wasserproben der Feuerwehr wurden der Polizei übergeben und sollen nun unter Rücksprache mit der unteren Wasserbehörde untersucht werden. Ich gehe davon aus, dass wir die Ergebnisse mitgeteilt bekommen.

Bis Ergebnisse vorliegen ist das Angeln an der Aar zu unterlassen!

Hier Beiträge zum Nachlesen/Schauen:

http://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/untertaunus/bad-schwalbach/fuenf-kilometer-langes-fischsterben-in-der-aar-bei-taunusstein_17277682.htm

http://www.ardmediathek.de/tv/maintower/R%C3%A4tselhaftes-Fischsterben-in-Taunusstein/hr-fernsehen/Video?bcastId=3414220&documentId=37626232

 

Bitte schaut nach der Aar, wer tote Fische feststellt bitte an mich melden und meldet mir auch eure

Zeitaufwendungen / Fahrkilometer mit Angaben wann und wer damit wir, falls das möglich wird

Regressansprüche stellen können.

 

Euer Vorstand